Studiengang Chemical and Bioprocess Engineering (Kohorte w20)

Musterverlauf C  Master Chemical and Bioprocess Engineering (IMPCBE)
Vertiefung Allgemeine Verfahrenstechnik
Legende:
Kernqualifikation PflichtVertiefung PflichtSchwerpunkt PflichtAbschlussarbeit Pflicht
Kernqualifikation WahlpflichtVertiefung WahlpflichtSchwerpunkt WahlpflichtÜberfachliche Ergänzung
LP
Semester 1ArtSWS
Semester 2ArtSWS
Semester 3ArtSWS
Semester 4ArtSWS
1
Angewandte Thermodynamik: Thermodynamische Größen für industrielle Anwendungen
Angewandte Thermodynamik: Thermodynamische Größen für industrielle AnwendungenVL4
Angewandte Thermodynamik: Thermodynamische Größen für industrielle AnwendungenUE2
Bioprozess- und Biosystemtechnik
Auslegung und Betrieb von BioreaktorenVL2
BiosystemtechnikVL2
Bioreaktoren und BiosystemtechnikPBL1
Projektierungskurs
ProjektierungskursPK6
Masterarbeit
2
3
4
5
6
7
Trenntechnik in den Life Sciences
Chromatographische TrennverfahrenVL2
Verfahrenstechnische Grundoperationen für biorelevante SystemeVL2
Verfahrenstechnische Grundoperationen für biorelevante SystemePBL2
Heterogene Katalyse
Analyse und Auslegung Heterogen Katalytischer ReaktorenVL2
Moderne Methoden in der Heterogenen KatalyseVL2
Moderne Methoden in der Heterogenen KatalysePR2
Forschungsprojekt IMP Chemical and Bioprocess Engineering
Forschungsprojekt IMP Chemical and Bioprocess EngineeringPBL6
8
9
10
11
12
13
Biokatalyse
Technische BiokatalyseVL2
Biokatalyse und EnzymtechnologieVL2
Technische Mikrobiologie
Angewandte MolekularbiologieVL2
Technische MikrobiologieVL2
Technische Mikrobiologie1
Prozessautomatisierungstechnik
ProzessautomatisierungstechnikVL2
ProzessautomatisierungstechnikUE2
14
15
16
17
18
19
Systemverfahrenstechnik und Transportprozesse
Wärme- und Stofftransport in der VerfahrenstechnikVL2
MehrphasenströmungenVL2
SystemverfahrenstechnikVL2
Hochdruckverfahrenstechnik
Moderne TrennverfahrenVL2
Industrielle Verfahren unter Hohen DrückenVL2
HochdruckanlagenbauVL2
20
21
22
23
24
25
Partikeltechnologie für internationale Masterprogramme
Partikeltechnologie für IMPVL2
Praktikum Partikeltechnologie für IMPPR3
Hörsaalübung Partikeltechnologie für Internationale Masterstudiengänge1
Numerik gewöhnlicher Differentialgleichungen
Numerik gewöhnlicher DifferentialgleichungenVL2
Numerik gewöhnlicher DifferentialgleichungenUE2
26
27
28
29
30
Betrieb & Management (siehe Katalog) - 6LP
Nichttechnische Angebote im Master (siehe Katalog) - 6LP

Die Veranstaltungen aus dem Katalog sind im Studienverlauf je nach Semesterarbeitsbelastung in Höhe der geforderten Anzahl an Leistungspunkten flexibel zu belegen.